Home Neues Termine Newsletter Impressum Kontakt Download Links Ein-Wort

Leben des OrigenesLehre des OrigenesGeschichteVorträge zu OrigenesSekundärliteraturPrimärliteratur
Nahtoderfahrungen
Präexistenz
Literatur
Dokumentarfilme
Kommentare
Das Neue Weltbild

 




Jugend des Origenes
Caesarea
Quellen
Zeittafel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Origenes
(um 185 bis ca. 254), christlicher Kirchenschriftsteller, Lehrer und Theologe.

Die Quellen

Die Person des Origenes ist uns besser bekannt als die irgendeines anderen christlichen Schriftstellers vor Augustin. Unser Wissen über sein Leben und seine Schriften verdanken wir größtenteils dem Bischof Euseb von Cäsarea, der über wertvolle Quellen verfügte. Die Schule in Cäsarea, die er durchlief, übermittelte ihm gewiß mancherlei Nachrichten über ihren berühmten Gründer; ältere Menschen konnten ihm von Origenes noch aus persönlicher Kenntnis berichten; vor allem aber standen Euseb in der Bibliothek die meisten Schriften des Meisters zur Verfügung, die auch biographische Angaben enthielten. So konnte er ein genaues Verzeichnis der Schriften des Origenes aufstellen und mehr als hundert seiner Briefe sammeln. Leider sind beide Arbeiten nicht erhalten. Doch hat Euseb aus ihnen einiges verwertet, als er am Anfang des vierten Jahrhunderts in seiner ,Kirchengeschichte‘ das Leben und Wirken des Origenes darstellte. Aus den sonstigen Quellen, zu denen Hieronymus und Photius sehr Wichtiges beigetragen haben, hebt sich als Zeugnis von besonderer Unmittelbarkeit die Dankrede heraus, die Gregorius Thaumaturgus etwa im Jahre 238 vor Origenes und den Mitschülern hielt, als er die Schule in Cäsarea nach fünfjährigem Aufenthalt verließ. Der folgenden Darstellung liegen die Angaben in Eusebs ,Kirchengeschichte‘ zugrunde. Allerdings kann man Euseb nicht kritiklos folgen, besonders nicht in den Nachrichten über die früheren Jahre des Origenes, wo er diesen als ein frühreifes, in Gefahren wunderbar behütetes Werkzeug Gottes verherrlichen möchte.

 

 

Auszug aus dem Buch "Origenes, vier Bücher von den Prinzipien" aus der Reihe "Texte zur Forschung Band 24" von Herwig Görgemanns und Heinrich Karpp. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt

zur nächsten Seite